Krav Maga - Selbstverteidigung ab 15 Jahre


Selbstschutztraining beim TKC - Mehr als nur Selbstverteidigung

Sich selbst verteidigen zu können geht weit über den Kampfsport und das Kampfsporttraining hinaus. Es geht nicht nur darum, sich oder Andere aus Situationen gegen einen oder mehrere Angreifer zu befreien. Vielmehr soll dem Trainierenden vermittelt werden, derartige Situationen präventiv zu erkennen und zu vermeiden. Ist es trotzdem zu einer Gefahrensituation gekommen, soll mit einfachen Techniken und Handlungsanweisungen eine Deeskalation oder eine Befreiung erfolgen. Das Selbstschutztraining beim TKC umfasst:

 

  • Schlag-, Tritt-, Knie Techniken, sowie Befreiungstechniken aus Umklammerungen, etc. auch am Boden
  • Gefahrenmanagement und -Abwehr in bewaffneten Bedrohungslagen
  • Szenariotraining, Anwendung der Techniken in realistischen Szenarien
  • Gerätetraining an Schlagpolstern oder Sandsäcken
  • Partnerübungen 
  • Koordinationsübungen
  • Kraft- und Ausdauerübungen
  • Mobilitätstraining, also Verbesserung der Beweglichkeit des gesamten Bewegungsapparates

Trainingszeiten? -> Zum Kursplan...


Auch für über 50 Jährige bestens geeignet!

Beim TKC kann jeder ab 15 Jahre am Selbstverteidigungstraining teilnehmen. Eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht! - Unser älteste Schüler ist Ü60!

Auch muss man nicht sportlich sein oder Erfahrung im Kampfsport haben. Die Trainingsintensität richtet sich nach der Leistung eines jeden Trainierenden.

 

Jedes Gruppentraining wird von zertifizierten Trainern betreut, welche durch regelmäßige Weiterbildungen ihr Wissen aktuell halten oder erweitern.

 

Trainingszeiten? -> Zum Kursplan...

Positive Trainingseffekte - gesteigertes Wohlbefinden und Persönlichkeitsentwicklung

Gesteigertes Wohlbefinden im Alltag durch:

  • Stessabbau durch körperliche Belastung
  • verbesserter Beweglichkeit, vor allem in den "Problemzonen" unser Schreibtischgesellschaft
  • Spaß am Training und mit der Trainingsgruppe
  • Steigerung der körperlichen Belastbarkeit

Persönlichlkeitsentwicklung durch:

  • höheres Selbstvertrauen
  • verbesserte Selbstsicherheit
  • Verantwortung gegenüber dem Trainingspartner 
  • Respekt gegenüber dem Trainer und dem Trainingspartner

Im Kampfsport- und Selbstverteidigungstraining findet man einen hohen Zusammenhalt der Trainierenden untereinander. Diese Gemeinschaft ist gekennzeichnet durch Rücksicht, Fairness und Verständnis füreinander. 

 

Trainingszeiten? -> Zum Kursplan...

Krav Maga - Ein hoch effektives Selbstverteidigungssystem

Das Selbstverteidigungstraining beim TKC erfolgt nach den Ausbildungsrichtlinien der Krav Maga Union in Deutschland. Mit dem Training des hoch effizienten Selbstverteidigungssystem Krav Maga, stellt der TKC eine hohe Trainingsqualität und Anwendbarkeit des Erlernten im Alltag sicher.

 

"Das Selbstverteidigungssystem Krav Maga wurde ursprünglich von israelischen Sicherheitskräften entwickelt und gelangte Mitte der 90er Jahre nach Deutschland. Der Begriff ,,Krav Maga" stammt aus dem Hebräischen und bedeutet so viel wie ,,Kontaktkampf".

 

Krav Maga setzt in allererster Linie auf die Effizienz der Selbstverteidigung und nutzt dazu die natürlichen Reaktionsmuster und Reflexe des Menschen. Komplizierte, künstlerische Techniken sind für eine solche Selbstverteidigung nicht nötig. Entsprechend kann das System von jedem erlernt und im Notfall eingesetzt werden - unabhängig von Alter, Geschlecht und Fitness.

 

Das Training hat neben der physischen Fitness auch eine psychologische Komponente: Die Teilnehmer werden selbstbewusster; sie werden darin geschult, Gefahren schnell und richtig zu erkennen und einzuschätzen, um in einer kritischen Reaktion sofort zu handeln - sei es durch Flucht oder durch Selbstvertreidigung, die funktioniert."

(Quelle: https://www.kravmaga-union.com/krav-maga.html)

 

Mittlerweile haben sich in Deutschland viele Krav Maga Organisationen etabliert. Es ist nicht einfach die passende Organisation zu finden, denn der TKC und die jeweilige Krav Maga Organisation müssen auch vom Mindset her gut zusammen passen. Die Philosophie der Krav Maga Union (KMU) deckt sich sehr gut mit den Vorstellungen des TKC, wie Kampfsport und Selbstverteidigung gesehen werden:

  • partnerschaftlich
  • direkt
  • der Trainierende steht im Mittelpunkt, nicht die Hierarchie

 Mehr zur Philosophie der KMU findet man auf der KMU-Website.

 

Trainingszeiten? -> Zum Kursplan...